50 Jahre Welterbekonvention:
Erbe erhalten – Zukunft gestalten
Welterbe vor Ort und digital entdecken!

Der UNESCO-Welterbetag
am 5. Juni 2022

Am ersten Sonntag im Juni feiern wir den UNESCO-Welterbetag – vor Ort an den Welterbestätten oder digital und deutschlandweit! Erkunden, erfahren und experimentieren Sie mit!

„50 Jahre Welterbekonvention: Erbe erhalten – Zukunft gestalten“. Unter diesem Motto rückten am 5. Juni 2022 die 51 Welterbestätten in Deutschland die Bedeutung und die Wirkung des weltweit bekannten Schutzinstruments für das Kultur- und Naturerbe in den Mittelpunkt.

Mehr zum Motto finden Sie hier!

Die Gewinner unseres Fotowettbewerbs #WelterbeVerbindet stehen fest. Den ersten Platz belegt Berthold Raum mit seinem Foto "Nach dem Regen", aufgenommen in der Altstadt von Bamberg.
Ein Gespür für Komposition sowie für das harmonische Zusammenspiel von Mensch und Natur beweist Josef Hinterleitner, der mit seinem Beitrag „Waldwanderung“ den zweiten Platz belegt.
Den dritten Platz belegt Hendrik Priem mit seiner "Welterbekatze". Denn dem Hobbyfotografen gelingt eine perfekte Momentaufnahme des Klosters Lorsch.
Mit 47 aktiven Stätten war der UNESCO-Welterbetag 2022 so erfolgreich wie nie! Wir danken allen Veranstaltenden und Teilnehmenden und freuen uns schon auf das kommende Jahr. Denn dann heißt es am 4. Juni 2023 wieder: Welterbestätten entdecken.

Hier geht's zur Pressemitteilung!

Bundesweit erregte der UNESCO-Welterbetag 2022 viel Aufmerksamkeit.

So berichtete die ARD in ihrer Tagesschau um 17 Uhr. Zum Beitrag geht es hier.

Auch die Sendung mit der Maus widmete dem UNESCO-Welterbetag und dem Aachener Dom einen Beitrag.

Jetzt ansehen!

Was bedeutet es, Welterbe zu sein? Wie gestaltet sich Welterbe nach 50 Jahren Welterbekonvention? Die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission gibt Antworten in einem NDR-Interview.

 Das ganze Interview gibt es ab 13 Uhr hier!

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Insgesamt 51 Kultur- und Naturerbestätten zählen zum UNESCO-Welterbe in Deutschland. Doch was ist Welterbe? Diese Frage beantworten wir in unserem Erklärvideo.
51 Stätten kennenlernen!
Vom Wattenmeer, über den Kölner Dom, die Buchenwälder der Karpaten bis hin zum Augsburger Wassermanagement-System – insgesamt 51 Kultur- und Naturerbestätten zählen in Deutschland zum UNESCO-Welterbe.
Veranstaltungen
Einen Blick hinter die Kulissen des Welterbes gewähren und die gemeinsame Geschichte der Menschheit und unseres Planeten erlebbar machen – das ist das Ziel zahlreicher Sonderführungen und Vorträge, Mitmachangebote und Ausstellungen am UNESCO-Welterbetag.
Video-Beiträge
Livestreams, Videointerviews und virtuelle Spaziergänge machen unbekannte Orte des Welterbes sichtbar, vermitteln spannende Hintergrundinformationen und laden zum digitalen Erkunden der Welterbestätten ein.
Fotowettbewerb #WelterbeVerbindet
Hobbyfotografinnen und -fotografen aus ganz Deutschland haben sich mit 170 Bildbeiträgen am Fotowettbewerb #WelterbeVerbindet beteiligt. Gesucht haben wir weniger bekannte Orte, Detailaufnahmen oder Einblicke hinter die Kulissen unserer Welterbestätten. Nun stehen die Gewinner fest.
Bundesweite Eröffnungsveranstaltung
Mit einem vielfältigen Programm laden die Hansestadt Wismar, die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland am 5. Juni zur bundesweiten Eröffnungsveranstaltung des UNESCO-Welterbetags ein.
Experimentieren für Jung und Alt
UNESCO-Welterbestätten sind einzigartige Lernorte. Der UNESCO-Welterbetag lädt alle dazu ein das Welterbe neu kennenzulernen – mit Beiträgen speziell für Kinder, jugendliche und erwachsene Welterbefans.
Für Veranstaltende
Akteure, Institutionen und Vereine aller Welterbestätten in Deutschland sind aufgerufen, sich bis zum 1. Mai 2022 mit vielfältigen analogen und digitalen Formaten am öffentlichen Programm des UNESCO-Welterbetags zu beteiligen.
UNESCO-Welterbetag 2022 so erfolgreich wie nie zuvor
Unter dem Motto „50 Jahre Welterbekonvention: Erbe erhalten – Zukunft gestalten“ feierten 47 Welterbestätten in Deutschland den UNESCO-Welterbetag.