Altstadt von Bamberg

Gesamtkunstwerk voller lebendiger Traditionen
Art der Stätte:
Kulturstätte
Aufnahmejahr:
1993
Bundesland:
Bayern
Ort:
Bamberg

Die hervorragend erhaltene Altstadt von Bamberg umfasst die drei historischen und noch heute erkennbaren Stadtbezirke Berg-, Insel- und Gärtnerstadt. Alle drei gehören seit 1993 zum UNESCO-Welterbe. Mit ihren mittelalterlichen Kirchen und barocken Bürgerhäusern sowie Palästen repräsentiert die Altstadt in einzigartiger Weise die auf frühmittelalterlicher Grundstruktur entwickelte mitteleuropäische Stadt. Ab dem 11. Jahrhundert übten der Grundriss und die Architektur des mittelalterlichen und barocken Bambergs einen starken Einfluss auf Städtebau und -entwicklung in Mitteleuropa aus. Die Baukunst wirkte über Mitteldeutschland bis nach Ungarn und zeigt enge Verbindungen zu Böhmen in der Barockzeit.

UNESCO-Welterbetag 2022

Altstadt von Bamberg digital entdecken:

Erkunden

Experimentieren

URBANER GARTENBAU - Bambergs immaterielles Kulturerbe

Video entriegeln und Cookie zustimmen

Seit 1993 ist die Altstadt von Bamberg Teil des UNESCO Welterbes - ein fester Bestandteil davon ist die Gärtnerstadt mit ihren innerstädtischen Anbauflächen. Der urbane Gartenbau ist kein neuer Trend in Bamberg, sondern blickt auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Das Wissen um den Anbau der Nutzpflanzen wird über Generationen weitergeben.

Mehr Infos unter www.welterbe.bamberg.de.

  • 04. Juni
    16 – 20 Uhr

    White Dinner am UNESCO-Welterbetag

    Bamberger Gärtnerstadt
    Vor Ort

    Das Zentrum Welterbe Bamberg lädt zu einem Mitbring-Picknick in weißer Kleidung inmitten von Bambergs Gärtnereien ein.

    2022 feiert das Zentrum Welterbe Bamberg den UNESCO-Welterbetag in Form eines White Dinner in der Bamberger Gärtnerstadt.

    White Dinner bezeichnet ein organisiertes Gruppen-Picknick weiß gekleideter Menschen an städtischen Orten. Die Veranstaltung in der Gärtnerstadt ist ein Tag der Begegnung mit den Menschen vor Ort, für die "ihre Welterbestätte" einen wichtigen kulturellen Bezugspunkt darstellt. Der Grundgedanke ist dabei, das Welterbe für alle erlebbar zu machen, und die eigene Kultur als Teil eines vielfältigen Erbes der Menschheit zu verstehen.

    Karten für das White Dinner am 4. Juni können für 15 Euro im Shop des Welterbe-Besuchszentrums erworben werden. Für musikalisches Programm und Snacks aus der Gärtnerstadt ist gesorgt - den gepackten Picknickkorb bringt jeder selbst mit.

    Böhmerwiese, Heiliggrabstraße 57, 96052 Bamberg

  • 05. Juni
    14 – 16:30 Uhr

    Führung: Das Welterbe Bamberg - Insel-, Berg- und Gärtnerstadt

    Domplatz Bamberg
    Vor Ort

    Kommen Sie mit auf eine Zeitreise durch Mittelalter und Barock und lernen Sie die Welterbestadt Bamberg kennen und lieben! 

    Die auf sieben Hügeln erbaute Stadt wurde 1993 von der UNESCO zum "Welterbe der Menschheit" erklärt. 

    Die mittelalterlichen Stadtstrukturen prägen bis heute das Stadtbild: Die bischöfliche Bergstadt mit den imposanten Sehenswürdigkeiten rund um den Domplatz, die bürgerliche Inselstadt, quirliges Zentrum der Innenstadt und die Gärtnerstadt, in der die jahrhundertealte Tradition der Gärtner noch immer lebendig ist.

    Diese Führung geleitet Sie durch alle drei Areale des Welterbes und geht fundiert auf die vielen Facetten der Stadtgeschichte und -entwicklung ein.

    Treffpunkt: Vor dem Fürstenportal des Bamberger Doms, Domplatz Bamberg

    Preis: 12,00€ pro Person, ermäßigt 8,00€

    Hinweis: Die Stadtführung wird zu den jeweils aktuell geltenden Corona-Bestimmungen durchgeführt.

    BAMBERG Tourismus & Kongress Service
    Geyerswörthstraße 5
    96047 Bamberg

    Tel.: +49 (0)951 2976-200
    Fax: +49 (0)951 2976-222

    E-Mail: tourist-info@bamberg.info
    Website: www.bamberg.info