Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof

Politisches und wirtschaftliches Zentrum des Hochmittelalters
Art der Stätte:
Kulturstätte
Aufnahmejahr:
2006
Bundesland:
Bayern
Ort:
Regensburg

Regensburg war im Hohen Mittelalter ein politisches Zentrum des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und ein blühendes europäisches Handelszentrum. Die Altstadt gilt als außergewöhnliches Beispiel für eine intakte mittelalterliche Handelsstadt. 2006 hat die UNESCO die Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof in die Welterbeliste aufgenommen.

UNESCO-Welterbetag 2022

Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof digital entdecken:

Erkunden

Experimentieren

  • 04. Juni
    18:30 – 20 Uhr

    Die klimaresiliente Altstadt

    Degginger Regensburg
    Digital & vor Ort

    Podiumsdiskussion zum Konflikt zwischen Erhalt und Anpassung des Kulturerbes an den Klimawandel

    Die Regensburger Podiumsdiskussion „Die klimaresiliente Altstadt“ ist Teil der Podiumsreihe „Kulturerbe – Klimazukunft“, die gemeinsam mit den Welterbestädten Augsburg und Hamburg organisiert wird. Übergreifendes Thema ist der Konflikt zwischen Erhalt und Anpassung des Kulturerbes an den Klimawandel.

    Am 04. Juni um 18 Uhr widmen sich mehrere Podiumsteilnehmende aus verschiedenen Bereichen der Frage, ob und wie die Regensburger Altstadt sich welterbegerecht an den Klimawandel anpassen kann. Die moderierte Diskussion wird dabei um Fragen und Diskussionsanstöße aus dem Publikum ergänzt.

    Die Teilnahme ist kostenlos über folgenden Link möglich.

    Wahlenstraße 17
    93047 Regensburg

  • 05. Juni
    10:30 – 13 Uhr

    Regensburg wird römisch - Kastell Kumpfmühl

    Historisches Museum
    Vor Ort

    Kostenlose Führung in der Römerabteilung

    Etwa 100 Jahre vor der Gründung des Legionslagers "Castra Regina" im Jahr 179 gab es bereits einen kleineren Militärstützpunkt, der die Donaugrenze überwachen sollte. Dieser lag allerdings nicht direkt in Regensburg, sondern im Vorort Kumpfmühl. Als der Stützpunkt von feindlichen Germanen vom Volksstamm der Markomannen zerstört wurde, reagierten die Römer mit einer massiven Aufstockung ihrer Truppen: Das war die Geburtsstunde von "Castra Regina". In der kostenlosen Führung durch die Römerabteilung des Museums gehen Sie den römischen Spuren Regensburgs genauer auf den Grund.

    Termine: 10:30 Uhr, 11:30 Uhr, 13:00 Uhr
    Dauer: 45 Minuten, max. 15 Personen
    Kosten: kostenlos
    Karten: Abholbar an der Museumskasse ab Samstag, 4. Juni
    Treffpunkt: Foyer

    Dachauplatz 2-4
    93047 Regensburg

  • 05. Juni
    11 – 19 Uhr

    Kinderaktion

    Salzstadel an der Steinernen Brücke
    Vor Ort

    Welterbe zum Mitnehmen - Gestalte Deinen eigenen Button zum Welterbe Regensburg!

    Mithilfe einer Buttonmaschine können Kinder kreativ einen eigenen Welterbebutton erstellen. Dabei können sie ein eigenes Motiv entwerfen oder eine unserer Welterbe-Vorlagen gestalten.

    Weiße Lamm-Gasse 1
    93047 Regensburg

  • 05. Juni
    11 – 19 Uhr

    Was möchtest du von Regensburg erzählen?

    Salzstadel an der Steinernen Brücke
    Vor Ort

    Nichts zieht uns mehr in den Bann als eine gute Geschichte!
     

    Die Welterbekoordination stellt die bisherigen Erzählweisen zur Vermittlung des Regensburger Welterbes auf den Prüfstand und macht sich auf die Suche nach neuen, fesselnden Geschichten.

    Große Themen wie Liebe und Macht aber auch aktuelle Themen wie Frieden und Nachhaltigkeit sind Teil unserer Stadtgeschichte und wert erzählt zu werden.

    Die Stadtgesellschaft ist im Juni und Juli 22 eingeladen, sich mit Themen und Geschichten einzubringen und neue Narrative mit zu entwickeln.

    Was sollte über Regensburg erzählt werden?

    Sie können uns Ihre Ideen, Themen und Geschichten hinterlassen. Abgabe bis 15. Juli im Besucherzentrum!

    Weiße Lamm-Gasse 1
    93047 Regensburg

  • 05. Juni
    11 – 19 Uhr

    Ausstellung: Grenzen im Fluss - Der Donaulimes

    Salzstadel an der Steinernen Brücke
    Vor Ort

    Ausstellung zum Welterbe Donaulimes

    Eine spannende Reise in die römische Vergangenheit kann in dieser aufwendigen Sonderausstellung unternommen werden. Geschichte und Geschichten zum Anfassen!

    Die Ausstellung wurde von Studierenden des Masterstudiengangs "Historische Bauforschung" der OTH Regensburg konzipiert und erstellt.

    Ort: im Untergeschoss Besucherzentrum Welterbe
     

    Weiße Lamm-Gasse 1
    93047 Regensburg

  • 05. Juni
    11 – 19 Uhr

    Der Welterbeverein "Die Förderer e.V."

    Salzstadel an der Steinernen Brücke
    Vor Ort

    Infostand im Besucherzentrum Welterbe

    Der Welterbe Kulturfond Regensburg – die Förderer e.V. wurde zum Zweck gegründet, den Erhalt und Restauration von Denkmäler und Wahrzeichen des Regensburger Welterbes voranzutreiben und diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seit seiner Gründung in 2007 engagiert sich der Welterbe Kulturfond Regensburg – die Förderer e.V. in der Förderung des Welterbes der Domstadt Regensburg. Zur Erfüllung seiner Ziele wurden bereits diverse Projekte durchgeführt.

    Ort: Erdgeschoss im Besucherzentrum Welterbe

    Weiße Lamm-Gasse 1
    93047 Regensburg

  • 05. Juni
    11:30 – 17:30 Uhr

    Kostenlose Führungen zum Welterbe Regensburg

    Salzstadel an der Steinernen Brücke
    Vor Ort

    Kostenlose Führung durch die Dauerausstellung

    Seit 2006 zählt Regensburg zum „UNESCO-Welterbe der Menschheit“. Was es damit auf sich hat, aus welchem Grund die Stadt den Titel bekommen hat, was dazu gehört und was nicht, welche Konsequenzen sich aus dem Titel ergeben: Solche und ähnliche Fragen werden im „Besucherzentrum Welterbe“ beantwortet, wo Schautafeln, Modelle und interaktive Stationen, angereichert mit authentischen Ausstellungsobjekten einen guten Überblick bieten.

    Termine: 11:30 Uhr; 12:00 Uhr; 12:30 Uhr; 13:00 Uhr; 13:30 Uhr; 14:30 Uhr; 15:00 Uhr; 15:30 Uhr; 16:00 Uhr; 16:30 Uhr; 17:00 Uhr; 17:30 Uhr

    Kosten: kostenlos

    Treffpunkt: Besucherzentrum Welterbe Regensburg

    Weiße Lamm-Gasse 1
    93047 Regensburg

  • 05. Juni
    13 – 16 Uhr

    Römer und Germanen - Leben gegenüber der Naabmündung

    Römerbrauerei am Kornweg
    Vor Ort

    Kostenlose Führungen durch die römische Brauerei in Regensburg-Prüfening

    Die Römer standen der Vorliebe der germanischen Stämme für Bier eher skeptisch gegenüber. Sie selbst haben zwar lieber Wein getrunken, doch es gab auch römische Bierbrauer und -händler. Auch in dem Gebäude am Kornweg befindet sich alles, was man zum Bierbrauen benötigt: ein Brunnen, ein Wasserbecken, eine Darre, eine Kochstelle und ein Lagergebäude für die Gärung. Es ist also nicht auszuschließen, dass in dem Gebäude einst Bier gebraut wurde, wodurch die Anlage die älteste Brauerei nördlich der Alpen wäre.

    Bei der Führung können die römische Brauerei entdeckt und allerlei interessante Dinge über das römisch-germanische Alltagsleben erfahren werden.

    Termine: 13:00 Uhr; 14:30 Uhr; 16:00 Uhr

    Dauer: ca. 45 Minuten, max. 15 Personen

    Kosten: kostenlos

    Kornweg 24
    93049 Regensburg

  • 05. Juni
    13 – 15 Uhr

    Navis Lusoria Regina - Rudern wie die Römer

    Mariaort, Bootsanlegestelle bei der Naabbrücke
    Vor Ort

    Testen Sie Ihre Ruderkünste auf einem original nachgebauten Römerschiff!

    Als "Navis Lusoria" werden römische Kriegsschiffe der Spätantike bezeichnet. Es sind schlanke Ruderboote, die von ca. 30 Ruderern angetrieben werden. Die "Navis Lusoria Regina" wurde von Studierenden der Uni Regensburg nachgebaut und ist seit 2004 im Einsatz. 

    Termine: 13:00; 15:00 Uhr; max. 30 Personen

    Kosten: kostenlos

    Hinweis: 2 Ausfahrten. Während der Liegezeiten kann das Schiff besichtigt werden. Römische Soldaten erläutern ihren Dienst und ihre Ausrüstung.

     

    Kreuzung Fischerweg/Wallfahrerweg
    Mariaort
    93186 Pettendorf

  • 05. Juni
    13 – 17 Uhr

    Kinderalltag im Römischen Regensburg - Mode und Spiele

    Mariaort, Bootsanlegestelle bei der Naabbrücke
    Vor Ort

    Mitmachpogramm für Kinder

    In dem Mitmachprogramm können Kinder spielerisch die römische Welt der Mode und Spiele entdecken: Nach einer ausgiebigen Modenschau, in der die Gruppe, in unterschiedliche Gewänder gekleidet, ein buntes Bild der römischen Gesellschaft bietet, geht’s ans Spielen: Römische Spiele sind spannend und die Palette der heute nicht mehr bekannten Freizeitbeschäftigungen ist vielfältig. Im Rahmen des Workshops wird auch ein römisches Spiel zum Mitnehmen selbst hergestellt.  

    Kreuzung Fischerweg/Wallfahrerweg
    Mariaort
    93186 Pettendorf

  • 05. Juni
    13 – 17 Uhr

    Info-Stand zum neuen Regensburg Welterbe "Donaulimes"

    Mariaort, Bootsanlegestelle bei der Naabbrücke
    Vor Ort

    Erfahren Sie an unserem Info-Stand alles über das neue Welterbe "Donaulimes"!

    Seit 30. Juli 2021 ist es offiziell: Regensburg darf sich über einen zweiten Welterbetitel freuen: als einer von 77 Orten gehört Regensburg zur UNESCO-Welterbestätte „Grenzen des römischen Reichs - Donaulimes". Die Stadt fügt sich mit den Kastellen und den Zivilsiedlungen in Kumpfmühl und Großprüfening in die Welterbekette „Donaulimes“ ein, sowie natürlich mit dem Legionslager "Castra Regina". Teile der Zivilsiedlung und ein großes Gräberfeld runden das Bild hier ab.

    Unser Info-Stand zeigt Ihnen, wo der Donaulimes entlang läuft oder wo in Regensburg überall römische Überreste zu entdecken sind.

    Kreuzung Fischerweg/Wallfahrerweg
    Mariaort
    93186 Pettendorf

  • 05. Juni
    14 – 15:45 Uhr

    Wachestehen am Donaulimes - Familien erkunden das Legionslager

    Salzstadel an der Steinernen Brücke
    Vor Ort

    Interaktive Familienführung durch die Altstadt

     

    Regensburgs Geschichte reicht bis in die Zeit der Römer zurück. Kein Geringerer als Kaiser Mark Aurel ließ hier im Jahr 179 ein Militärlager errichten, um die Donaugrenze gegen die nördlich der Donau lebenden germanischen Stämme zu verteidigen. Fast 300 Jahre lang bestand das Lager "Castra Regina". Auch heute, knapp 2000 Jahre später, kann man in der Stadt noch Überreste des Lagers bewundern, wie z.B. die Porta Praetoria, die neben der Porta Nigra in Trier das einzige römische Tor in ganz Deutschland ist. In der Führung können Familien interaktiv das römische Regensburg entdecken.

    Termine: 14:00 Uhr; 15:45 Uhr

    Dauer: 1 Std. 15 Min., max. 20 Personen

    Kosten: kostenlos

    Treffpunkt: Besucherzentrum Welterbe Regensburg

    Weiße Lamm-Gasse 1
    93047 Regensburg