Industriekomplex Zeche Zollverein in Essen

Industriedenkmal im Stil des Bauhauses
Art der Stätte:
Kulturstätte
Aufnahmejahr:
2001
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Ort:
Essen
Hauptgebäude Zeche-Zollverein

Die heute sichtbaren Anlagen des Schachts XII der Zeche Zollverein in Essen sind die komplett erhaltenen Anlagen einer historischen Kohlezeche. Die Zeche Zollverein war von 1851 bis 1986 in Betrieb und die größte und modernste Steinkohleförderanlage der Welt. Heute ist sie als Industriedenkmal Sinnbild einer bedeutenden Wirtschaftsepoche und als Architekturdenkmal zugleich Ausdruck der Formsprache des Bauhauses. Der Industriekomplex Zeche Zollverein in Essen wurde 2001 in die Welterbeliste der UNESCO eingeschrieben.

UNESCO-Welterbetag 2020

Industriekomplex Zeche Zollverein in Essen digital entdecken:

Erkunden

UNESCO-Welterbetag 2020

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Die Vorstände der Stiftung Zollverein erklären im Video, warum Zollverein Welterbe wurde und stellen ihre Lieblingsorte auf dem über 100 Hektar großen Gelände vor.

Erfahren

Digitale Führung auf Zollverein mit ehemaligem Bergmann

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Der Gästeführer und ehemalige Bergmann Horst Rudnik führt in dieser digitalen Führung durch den Denkmalpfad des UNESCO-Welterbes Zollverein. Die Aufnahmen sind im Rahmen des Digitalen Wochenendes der Museen von Facebook Germany entstanden.
(C) Facebook Deutschland

Splash! Boom! Bang! Arschbombencontest im Werksschwimmbad

Video entriegeln und Cookie zustimmen
Beim Arschbombencontest im Werksschwimmbad gilt: Dabei sein ist alles. Wer lässt das Wasser am höchsten spritzen? Einige spektakuläre Sprünge hinein ins Becken kann man sich bei den Mitgliedern der Splashdiving-Nationalmannschaft abgucken.

Experimentieren