Speyerer Dom

Vorreiter romanischer Sakralarchitektur
Art der Stätte:
Kulturstätte
Aufnahmejahr:
1981
Bundesland:
Rheinland-Pfalz
Ort:
Speyer

Speyerer Dom

Als größte romanische Kirche der Welt und Meilenstein in der Geschichte romanischer Architektur ist der Speyerer Dom ein Kulturerbe von außergewöhnlichem Wert. 1981 wurde er als Hauptwerk romanischer Baukunst in Deutschland in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.

UNESCO-Welterbetag 2022

Speyerer Dom digital entdecken:

Experimentieren

  • 05. Juni
    13 – 14 Uhr

    Führung: Warum ist der Speyerer Dom UNESCO-Welterbe?

    Dom zu Speyer, Treffpunkt Dom-Info
    Vor Ort

    Führung durch den Dom und die Krypta mit Schwerpunkt auf Fragestellungen rund um den Welterbetitel des Doms

    Am Sonntag, 5. Juni, um 13 Uhr und um 14:30 Uhr werden besondere Rundgänge um und durch den Dom angeboten, die sich mit Fragestellungen rund um den Welterbetitel für den Dom beschäftigen: Wie kam der Dom 1981 auf die Liste des UNESCO-Welterbes? Was ist das besondere, universelle Erbe? Was bedeutet der Welterbetitel für den Dom heute?

    Tickets sind am selben Tag für 8,50 Euro, ermäßigt für 5 Euro, in der Dom-Info erhältlich.

    Dom zu Speyer
    Domplatz
    67346 Speyer

    Treffpunkt vor der Dom-Info im südlichen Domgarten

  • 05. Juni
    14:30 – 15:30 Uhr

    Führung: Warum ist der Speyerer Dom UNESCO-Welterbe?

    Dom zu Speyer, Treffpunkt Dom-Info
    Vor Ort

    Führung durch den Dom und die Krypta mit Schwerpunkt auf Fragestellungen rund um den Welterbetitel des Doms

    Am Sonntag, 5. Juni, um 13 Uhr und um 14:30 Uhr werden besondere Rundgänge um und durch den Dom angeboten, die sich mit Fragestellungen rund um den Welterbetitel für den Dom beschäftigen: Wie kam der Dom 1981 auf die Liste des UNESCO-Welterbes? Was ist das besondere, universelle Erbe? Was bedeutet der Welterbetitel für den Dom heute?

    Tickets sind am selben Tag für 8,50 Euro, ermäßigt für 5 Euro, in der Dom-Info erhältlich.

    Dom zu Speyer
    Domplatz
    67346 Speyer

    Treffpunkt vor der Dom-Info im südlichen Domgarten